Die Gastgeber im Hallinger am Waidmannhof

Wir lieben, was wir tun - und genau das leben wir auch

Es sind die kleinen Dinge im Leben: ein sanftes Lächeln, ein beglückend anregendes Zusammensein in der Cafeteria, bei einem Spritz oder Cappuccino. Unser Gastgeben fühlt sich offen, sogar etwas charmant, an – denn genau so liegt es bereits seit vielen Jahrzehnten im Blut. Bei uns zählen die kleinen Aufmerksamkeiten, welche Sie als herzergreifende Erinnerung mit nach Hause nehmen. Und das alles völlig ungezwungen und echt.

Ein bejahrter Bauernhof, ergrautes Holz mit buntgefülltem Innenleben, verwandelte sich einst in eine kleine Pension im Meraner Villenviertel. Und damit entstand ein Ort des Seins – zum Austausch, zum Aufatmen, zum Leben und Lieben. Es entstand ein Ort, der Stadt ganz nah, aber dennoch geborgen zwischen Apfelgärten und Berggipfel. Hier ließ man es sich gutgehen, die Gedanken davonziehen. Und vor allem spürte man hier die Leidenschaft zur Gastlichkeit.

Heute hat sich an den ganzen Werten nichts gewendet. Bloß, dass die einstige Pension zu wachsen begann. Mit einem alten, neuen Namen erstrahlt neuerdings gleich gegenüber und doch beisammen das Hallinger am Waidmannhof, ein Wohlfühlort zum Aufleben, für noch mehr Eleganz und Zeitgemäßheit. Komm herein, schau dich um, lass dich erfreuen.

Ersinnen Sie sich eine Auszeit - genauso wie Sie sie wünschen. Ganz persönlich. Von uns, für Sie.

Bis bald im Hallinger, wir freuen uns auf Sie.

Ihre Gastgeber,
Christine und Karl